Die Samtgemeinde Lathen weist darauf hin, dass das Abbrennen pyrotechnischer Gegenstände (Feuerwerk) in unmittelbarer Nähe von Altenheimen, Kinderheimen, Kirchen und Krankenhäusern verboten ist. Besondere Rücksichtnahme ist in der Nähe von Gewerbegebieten, in denen gefährliche Stoffe lagern können, Altenheimen und Tankstellen geboten. Auch Tiere leiden extrem unter den lautstarken Krachern. Für sie bedeutet dies einen Dauerstress. Besonders Hunde haben ein sehr viel feineres Gehör und können der belastenden Situation nicht entkommen. Viele reagieren daher mit Panik oder Fluchtverhalten.
Feuerwerkskörper dürfen ausschließlich am 31. Dezember und 01. Januar abgebrannt werden. Die Verwendung von sogenannten „Himmelslaternen“ ist in Niedersachsen aus Brandschutzgründen generell verboten. Beim Feuerwerk gilt auch immer die Grundregel: Wer knallt, haftet für entstandene Schäden und nach dem Knallen muss auch aufgeräumt werden. Sicherheitshinweise

Zu den Weihnachtsfeiertagen sind wieder liebevoll die Krippen in den Kirchen unserer Gemeinde aufgestellt worden. Herzlichen Dank an die Verantwortlichen. Hier einige Bilder:

Kirchengemeinde St. Johannes, Niederlangen-Siedlung

Kirchengemeinde St. Laurentius, Ober-/ Niederlangen

 

Die Gemeinde Niederlangen wünscht allen Besuchern der Homepage ein besinnliches Weihnachtsfest und ein glückliches und gesundes Jahr 2018.

Über 100 Sängerinnen und Sänger haben beim diesjährigen Adventskonzert in der St. Laurentius-Kirche zu Oberlangen gesungen. In der voll besetzten Kirche haben sich viele auf die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage einstimmen lassen.

Mitgewirkt haben der Kirchenchor Sustrum-Moor, der Kirchenchor Erika-Altenberge, der Männerchor SONATE, die Gitarrengruppe Ober-/Niederlangen, die Brass-Kids vom Gymnasium Dörpen und der Kirchenchor St. Laurentius Ober-/Niederlangen. Die Gesamtleitung hatte Wilfried Hagemann